Schwesternherz – Sister Heart – Release

We are very happy to present you our Trailer for our Film „SISTER HEART“. We want to thank Maher, and Sr. Lucy, who deeply inspired us to make this film. And we want to thank all the people who helped us realizing this portrait of an outstanding person and her precious team all around the world. Enjoy.

 

„Schwesternherz- die Geschichte einer indischen Nonne“

 

Poster Sisterheart

Indien/Österreich 2015; Regie: Roland Horvath, Carmen Zimmermann;
Produktion: ©rocafilm; 72 Min; teilw. engl./teilw. dt. OFmU
Indien mit seinen rund 1,2 Milliarden Einwohnern kämpft mit einer Divergenz von Traditionen und kulturellen Ritualen. Mitten darin befindet sich eine katholische Nonne namens Sr. Lucy Kurien, Gründerin Mahers, und um sie herum eine stetig wachsende Anzahl an Hilfesuchenden. Nach einem traumatischen Erlebnis beschließt sie aus den Klostermauern auszubrechen, um näher an den Leuten zu sein. Ihr Ziel: der hinduistisch geprägte Norden Indiens.
SCHWESTERNHERZ ist eine Geschichte, die von ganz unterschiedlichen Menschen erzählt, untermalt von Bildern, deren Energie und Ausdruck für sich selbst sprechen. Ein Film, der die Natur des Handelns zeigt, einzig der Hoffnung und Menschlichkeit wegen. Ein Film von innerem Antrieb. Von Hoffnung. Von Mut. Und vom Ermutigen anderer.
11406676_986388204734922_4690252319842192460_o
Salzburg, DAS KINO

11412150_986386411401768_7075524807513880552_o

Sr. Lucy auf Besuch

Pictures from our FILM RELEASE in Maher, Pune.

Videos von unserer ersten Recherchereise 2012:

Zum Geräusch der knarrenden Ruder sieht man das gemalte Bild der Götter Shiva und Parvati am Vorderdeck des Bootes, im Hintergrund zieht die Stadtkulisse von Varanasi, der Stadt der Witwen, vorbei. Der Mann an den Rudern spricht gebrochen.
Er erzählt über die Menschen, die in diese Stadt kommen, um hier zu sterben. Wird der Körper an den Ufern des Ganges verbrannt, tritt man als Toter ins Nirwana ein und beendet den ewigen Kreislauf der Wiedergeburt.
Wir nähern uns den Ufern der Stadt und werden Zeuge der Rituale, die seit Jahrtausenden tief verankert in der indischen Seele und ihrem ungebrochenen Glauben an die Welt ihrer Götter liegen.
Verschiedene Ausschnitte zeigen die turbulente Vielfalt an diesem Ort. Die Geräuschkulisse verändert sich, intensiviert sich zusammen mit den Bildern zu einem Strom aus Eindrücken, der einem das einzigartige Ambiente der Stadt näherbringt. Nach dem Eintauchen in diese fremde Welt folgt ein Closeup einer Waschung einer Gruppe von Frauen.
“Während sich hier PilgerInnen durch ihre Waschung im heiligen Fluss der Inder von allen Sünden reinigen, war es den Witwen in dieser Stadt lange Zeit nicht möglich, sich von ihrer Schande reinzuwaschen. Vielmehr nutzen sie diese heilige Stätte um Shiva, den Gott der Vergänglichkeit, um einen raschen Tod, und somit um eine baldige Erlösung von den seelischen Qualen des Witwendaseins zu bitten.”
Wir besuchen Maher und zeigen Ausschnitte aus dem Leben in dieser Hilfsorganisation. Um eine Feuerstelle sitzen Frauen aller Altersgruppen, und backen zusammen Brot für alle die hier wohnen.
“Rund um Sister Lucy entsteht in Maher eine neue, alternative Gesellschaft, geordnet aus den ungewollten und ausgeschiedenen Versatzstücken einer kaputten Gesellschaft. Hier ist es sogar möglich das Witwen wieder verheiratet werden oder ungestört Mutter sein können. “
“Diejenigen, die nicht das Glück hatten, rechtzeitig nach Maher zu kommen, sind oft traumatisiert von den unbeschreiblichen Qualen die sie innerhalb von kranken Familienbündnissen oder während ihrem Leben auf der Straße erleben oder erleiden mussten.”
Im Innenhof des Gebäudes sehen wir Frauen, durch Medikamente ruhiggestellt, die mit Sozialarbeitern wieder grundlegende Fähigkeiten für den Wiedereintritt in die Gesellschaft üben, die sie einst verstoßen und zurückgelassen hat.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Rocafilm will mit dieser Arbeit (Dokumentarfilm „Göttin wider Willen“ – Arbeitstitel, 60min, Fertigstellung Mai 2015) die Hilfsorganisation MAHER unterstützen, und ihren fürsorglichen Einsatz als positives Beispiel in der aktuellen Diskussion um Frauenrechte in Indien zeigen.
Kleine Zeitung Steiermark / Vorankündigung 2015 / rocafilm
Kleine Zeitung Steiermark / Vorankündigung 2015 / rocafilm

http://www.maherashram.org/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s